Segelboote gehörten bis ins 19. Jahrhundert noch zu einer der wichtigsten Transportmethode, um Handel zu betreiben und Waren und Menschen über das Wasser zu befördern. Heutzutage ist das Segeln eher eine Freizeitbeschäftigung. Kein Wunder also, dass gerne bei schönem Wetter und in glassklaren Gewässern gesegelt wird. Wem fällt da nicht die Karibik ein? Damit der Segeltörn in der Karibik für Spaß und Erholung sorgt und Sie nicht in unruhige Gewässer kommen, gibt es nun die besten Tipps für den entspannten Segeltörn in der Karibik.

Kein Törn ohne Boot

Wer einen Segeltörn in der Karibik plant, muss kein eigenes Boot besitzen. So können Segelboote und Yachten vor Ort oder von Anbietern im Voraus für einige Tage oder Wochen gemietet werden (weitere Infos zu Yachtcharter in der Karibik gibt es hier). Viele Abfahrtshäfen und Bootsvarianten werden angeboten. Der Zeitraum von Mitte November bis Ende April ist in der Karibik die Hauptreisezeit. Das Segeln außerhalb dieser Zeit empfiehlt sich in der Karibik nicht, da in diesem Zeitraum Hurrikan-Saison herrscht.

mehrere Segelboote auf dem offenen Meer

Die richtige Crew zusammenstellen

Steht also ein Segelboot zur Verfügung, muss die Frage der Segelcrew geklärt werden. Die Auswahl des Captains und des Second Mates war schon früher entscheidend. Wer keinen Segelschein hat oder nicht selber segeln kann, muss die Segelcrew gegen Bezahlung anheuern. Wer es lieber sportlich mag und auch die Erlaubnis hat, sollte selber mitsegeln. So ist ein aktiver Segeltörn mit einem Wanderurlaub vergleichbar. Egal ob als Skipper, Crewmitglied oder Gast: Sie sollten sich gut mit den Mitseglern verstehen. So leben Sie bei einem Segeltörn mit den Mitmenschen auf engstem Raum zusammen.

Segelrevier Karibik: Die Route planen

Durch beständige Passatwinde, angenehme Temperaturen und traumhaften Sandstrände bietet das Segelrevier Karibik viele Möglichkeiten beim Segeltörn. Sprechen Sie sich vorher mit Ihrer Crew ab. Möchten Sie eher sportliche Betätigung und Action oder doch lieber entspannte Tagesausflüge mit Strandbesuch? Planen Sie Ihre Route vorher: An welchen Tagen legen Sie an welchem Ort an? Welche Sehenswürdigkeiten möchte ich während meinem Urlaub unbedingt gesehen haben? Der Tauchgang im kristallklaren, türkisfarbenen Wasser lässt sich immer gut mit einem Segeltörn kombinieren. Auf die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade der Routen sollte geachtet werden. So soll das Können der Crew auch der Schwierigkeit der geplanten Route genügen.

Wer keinen individuellen Segeltörn plant, für den gibt es auch organisierte Segeltouren. Fixe Routen mit geplanten Zwischenstopps in Hafenstädten. Solch ein Reise hat mit einem Segeltörn nicht mehr viel zu tun, da der Urlauber nicht mehr in die Segelmanöver eingebunden ist. Eine gute Alternative für den unerfahrenen Skipper ist somit das Flotillensegeln. Mit einer Flotille ist eine Gruppe von Booten gemeint, die gemeinsam eine Segelroute abfahren. So ist ein erfahrener Segler immer in Reichweite.

Beliebte Segelreviere in der Karibik:

  • Britische Jungferninseln: Über 60 tropische Inseln bieten ein Segelmekka
  • Windward Islands: Südliche Inseln zwischen Martinique bis Grenada
  • Bahamas: Türkisfarbenes Wasser und kurze Distanzen
  • Kuba: Viel Natur und koloniale Überreste
  • Puerto Rico: Gut geeignet für den Bade- & Schnorchelurlaub für Familien
  • Belize Barrier Reef: Größtes Riff in der westlichen Hemisphäre mit unberührten Inseln

Packliste für den Karibik-Törn

Viel Platz für Gepäck gibt es auf dem Boot nicht. Daher ist es wichtig, nur das Nötigste dabei zu haben. Genügend Ausrüstung ist trotzdem wichtig, da der nächste Einkaufsladen erst wieder am Ufer aufzufinden ist.

Die Checkliste wird mit einem pinken Stift abgehakt

Damit man beim Segeltörn alles dabeihat, hier eine kleine Checkliste:

Wichtige Dokumente

  • Sporttasche oder Rucksack ist platzsparender als ein Koffer
  • Personalausweis/Reisepass
  • Segelscheine und Seemeilenbuch
  • Führerschein für Mietauto/Roller
  • Visum (falls nötig)
  • Auslandskrankenversicherungsdokumente (falls nötig)
  • Kopie des Reisepasses
  • Geld für Ausflüge, Souvenirs und Restaurantbesuch

Kleidung und Sonnenschutz

  • Segelkleidung (Segeljacke und Segelhose)
  • Bootsschuhe und eine robuste Hose
  • Sonnenbrille gegen Sonne und Wasserreflektion
  • Leichte lange Kleidung als Sonnenschutz
  • Sonnenhut und Sonnencreme
  • Mückenspray
  • Handtücher und Kulturtasche

Verpflegung auf dem Boot

  • Genügend Trinkwasser
  • Genug Lebensmittel
  • Gewürze zum Kochen

Unterhaltung auf dem Boot und im Wasser

  • Kamera
  • Musik (MP3-Player)
  • USB-Stick
  • 12V-Adapter
  • Buch
  • Luftmatratze
  • Flossen, Taucherbrille und Schnorchel

Sonstiges für den Segeltörn

  • Benötigte Medizin
  • Tablette gegen Seekrankheit
  • Wet-Bag zum Transport zum Strand
  • Impfschutz
  • Schlafsack
  • Ohrenstöpsel
  • Brillenband
  • Angel

Mit diesen Tipps und der Packliste steht dem Segeltörn in der Karibik nichts mehr im Wege!

Segeln in der Karibik – Tipps für einen entspannten Segeltörn
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.