Allgemeine Reiseinformationen zu den Bahamas

Mit Stand vom 25.05.2017 gibt das Auswärtige Amt folgende Reise- und Sicherheitshinweise:
In der Wirbelsturmsaison Juni bis November kann es unter Umständen zu schweren Regenfällen und Stürmen kommen. Ansonsten liegen aktuell keine Sicherheitshinweise vor.

Eine Reise auf die Bahamas ist für deutsche Staatsbürger mit diesen Dokumenten möglich:
Reisepass und auch ein vorläufiger Reisepass werden akzeptiert und der Kinder-Reisepass. Die Dokumente, Personalausweis und vorläufiger Personalausweis, sind nicht zulässig.

Beachten Sie:
Das Reisedokument muss mindestens noch sechs Monate gültig sein, und dass über das Ende der Reise hinaus. Kindereinträge im Reisepass der Eltern sind bereits seit dem 26.06.2012 nicht mehr gültig. Für jedes Kind wird ein eigenes Ausweisdokument benötigt!

Visum:
Als deutscher Staatsbürger benötigt man für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tagen kein Visum. Man muss nur im Besitz eines Weiter- oder Rückflugtickets sein, um ohne Visum einreisen zu können.

Besonderheiten bei der Ausreise
Bei der Ausreise muss eine Flughafensteuer bezahlt werden.

Sprache und Mobil vor Ort
Wer sich mit einem Mietauto fortbewegen möchte, sollte beachten, dass auf den Bahamas Linksverkehr herrscht. Die Hauptsprache den Landes ist englisch.

Bahamas Sandstrand - dahinter grüne saftige Stäucher und ein Apartment

Ideale Reisezeit für die Insel Bahamas

Insgesamt erfreuen sich die Bahamas eines milden, subtropischen Klimas, da die Inselgruppe im Einflussbereich der nordwestlichen Passatwinde liegt. Dadurch herrscht eine beständige Brise, die auch bei heißen Temperaturen einen kühlenden Effekt empfinden lässt, sodass die Temperaturunterschiede während des ganzen Jahres nicht allzu groß sind. Die Wintermonate sind auf den Bahamas wesentlich wärmer als in anderen Südstaaten der USA. Die Klimatabelle Bahamas zeigt 20 bis 26 Grad Celsius und im Sommer 25 bis 33 Grad Celsius. Trotz der durchwegs angenehmen Temperaturen würde ich eine Reisezeit außerhalb der Wirbelsturmsaison Juni bis November vorschlagen.

Währung und bezahlen vor Ort

Der Bahama-Dollar ist das Zahlungsmittel vor Ort. Der Bahama-Dollar ist am US-Dollar gebunden und somit gleich viel wert. Auf der Insel besteht die Möglichkeit, die gängige Währungen „Bahama-Dollar“ in den meisten Banken und Hotels zu tauschen, allerdings wechseln einige Banken nur US-Dollar! Wenn Sie Bargeld mitnehmen auf die Bahamas, sollten Sie also mit Bahama-Dollar oder US-Doller anreisen. Traveller Cheques werden in der Regel von allen Banken akzeptiert und die Zahlung per Kreditkarte, wie American Express, Mastercard und Visa, ist überall verbreitet und möglich.

Flugverbindungen nach Bahamas

Da die Bahamas zu den beliebtesten Reisezielen auf der Welt gehören, wird die Inselgruppe von vielen großen Airlines angeflogen. Durch die Konkurrenz der Billigflieger können sich auch Reisende mit kleinem Budget einen Urlaub auf den Bahamas leisten. Direktflüge auf die Bahamas von Deutschland aus gibt es derzeit nicht, es muss meist 1 bis 2 Mal umgestiegen werden. Mit nur einem Umstieg fliegen Sie über London oder mit Zwischenstopp in den USA. Direktflüge nach Nassau gibt es von Europa vor allem von London!

Was man vor einer Bahamas Reise wissen sollte
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.