Viel Karibik in kurzer Zeit mit einer Kreuzfahrt

Die Karibik ist ein riesiges Gebiet mit mehr als 700 Inseln und Sandbänke. Nur etwa 30 davon sind bewohnt. Wer möglichst viel von der Karibik sehen möchte, sollte sich für eine Kreuzfahrt entscheiden. Aufgrund der Größe ist es aber auch hier nicht möglich, einen großen Teil abzudecken, darum sind Karibikkreuzfahrten meist in drei Teilen unterteilt, nämlich in:

  • östliche Karibik darunter Dominikanische Republik, St. Kitts und Nevis, Dominica
  • südliche Karibik darunter Barbados, St. Lucia, Martinique
  • westliche Karibik darunter Jamaika, Kuba, Kaimaninseln
  • Bahamas

Das heißt jetzt nicht, dass man nur in einem der drei Gebiete unterwegs ist. Es gibt natürlich auch Kreuzfahrten, vor allem längere, die auch zwei oder alle drei Gebiete abdecken.

Hütten mit Strohdach auf Pfählen in türkisem Wasser.
Bild von Julius_Silver auf Pixabay

Redereien und Routen für eine Karibikkreuzfahrt

Es gibt viele Reedereien, die Karibikkreuzfahrten anbieten. Zu den 3 Redereien mit den meisten Kreuzfahrten in der Karibik gehören:

  • Carnival Cruise Line
  • Royal Caribbean
  • Norwegian Cruise Line

Diese bieten in der Regel durchgehend das ganze Jahr über Kreuzfahrten in der Karibik an. Auch die bei uns sehr bekannten Reedereien wie AIDA, TUI Cruise, MSC und Costa haben genug Karibik-Angebote im Portfolio, aber hauptsächlich von Herbst an bis in den Frühling. Jede Reederei hat unterschiedliche Abfahrtshäfen, Anfahrtsziele und Routen, deshalb sollte man sich mal den ein oder anderen Anfahrtshafen oder ein Land festlegen, um die Suche nach einer Karibikkreuzfahrt einzugrenzen. Beliebte Routen entdecken Sie auf https://www.cruisestar.de/beliebte-routen/karibik_royal

Beleuchtetes Kreuzfahrtschiff in der Nacht.
Foto von Sơn Bờm von Pexels

Welche Abfahrtshäfen für eine Karibikkreuzfahrt gibt es

Die meisten Kreuzfahrten in die Karibik gibt es von den USA aus, viele davon von Florida. Hier gibt es die größten Kreuzfahrthäfen der Welt. Viele Abfahrten gibt es zum Beispiel von Miami, dem größten und Port Canaveral, den zweitgrößten Abfahrtshafen der Welt. Ebenfalls viele Abfahrten gibt es aus oder Fort Lauderdale, direkt neben Miami. Auch von Galveston in Texas und New Orleans in Louisiana gibt es sehr viele Möglichkeiten. Sogar von New York aus gibt es einige Abfahrten, die Richtung Karibik starten.

Man kann natürlich auch direkt aus Karibik eine Kreuzfahrt unternehmen. Die meisten Angebote gibt es dabei von Barbados, der Dominikanische Republik, St. Maarten, Puerto Rico und Jamaika.

Wird die Karibik von Deutschland aus angesteuert?

Ja, es gibt von Deutschland aus Kreuzfahrtangebote Richtung Karibik, die in Hamburg, Bremerhaven, Kiel oder Warnemünde starten. Meist sind es Angebote von AIDA, aber auch TUI oder Phoenix legen schon mal von Deutschland Richtung Karibik ab. Dafür braucht man aber etwas Zeit, denn die meisten davon dauern ein Monat oder mehr.

Dauer einer Karibikkreuzfahrt

Karibikkreuzfahrten gibt es mit unterschiedlicher Dauer. Es gibt Minikreuzfahrten, die vor allem von Florida aus angeboten werden. Solche kurzen Kreuzfahrten, die ab 2 Tagen angeboten werden, richten sich vor allem an Touristen, die Ihren Urlaub an der Küste von Florida verbringen und einen Abstecher Richtung Karibik unternehmen wollen. Dann gibt es natürlich auch die klassische Karibikkreuzfahrt, die 1 – 2 Wochen dauert sowie auch Kreuzfahrten, die 2 Monate oder mehr in Anspruch nehmen.

Viel Karibik in kurzer Zeit mit einer Kreuzfahrt
Markiert in:     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.