Wenn man auf der Suche nach einer unterhaltsamen Städtereise ist, sollte Salzburg als Reiseziel nicht vergessen. Salzburg ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Touristen, die gleichzeitig Kultur, Geschichte, Musik und Bildung erleben möchten. Die wunderschöne Hauptstadt des gleichnamigen österreichischen Bundeslandes ist die Heimat des weltberühmten Komponisten Mozart, der besonders während der Mozart-Opern und Theater-Inszenierungen im Sommer in der Stadt präsent ist. Das Wahrzeichen der Barock-Stadt ist die Festung Hohensalzburg, die man zu Fuß oder auch mit der Festungsbahn erreichen kann. Die Altstadt Salzburgs gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe, wo unter anderem das Schloss Mirabell, das Rathaus, der Alte Markt und der Kapuzinerberg mit dem Kloster besonders sehenswert sind. Neben schönsten Einkaufszentren und traditionellen Kaffeehäusern hat Salzburg noch weiteres anzubieten: Das ganze Jahr über können hier höchste kulturelle Ansprüche befriedigt werden.

Stadtzentrum Salzburg

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ein Hotel in Salzburg günstig zu buchen. Damit ich nach dem angenehmen Bummeln in der City mich auch bisschen erholen konnte, hatte ich glücklicherweise ein komfortables Hotel in Salzburg Zentrum gebucht, wo alles in der Nähe war. Die meisten Hotels in Salzburg Zentrum bieten einen perfekten Aufenthalt mit besten Entspannung – und Wellnessangeboten an. Man kann auch das Auto zumeist in den hoteleigenen Tiefgaragen stehen lassen und die schönen Gebäude, historischen Museen und andere Sehenswürdigkeiten zu Fuß entdecken. Während meines Urlaubs habe ich festgestellt, dass Salzburg die Stadt der alten schönen Denkmäler ist. Das Denkmal des berühmten Musikers und Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart am Mozartplatz ist zweifellos ein tolles Fotomotiv.

Zimmer in Salzburg

Natürlich ist bei einem Aufenthalt in Salzburg ein Besuch der Festung Hohensalzburg einfach ein Muss, denn diese Festung ist das Wahrzeichen der Stadt. Das Mausoleum des Erzbischofs Wolf Dietrich, das Spielzeugmuseum, das Geburtshaus von Mozart, das Glockenspiel beim Residenzplatz und der Christian-Doppler-Gedenkstein sind auch sehr interessant für mich gewesen, weil diese Dinge mit viel Geschichte verbunden sind. Weiters gehören das Haus der Natur, das Salzburger Freilichtmuseum und das Museum der Moderne am Mönchsberg zum Besichtigungsprogramm. Natürlich hatte ich einige Tage Zeit, denn ich wollte vieles besichtigen. In der Getreidegasse fand ich exklusive Souvenirs für meine Lieben daheim. In Salzburg sollte man die vielen schönen Plätze unbedingt besuchen, denn vom Residenzplatz über den Mozartplatz bis zum Universitätsplatz kann man den besonderen Charme der Stadt entdecken. Ich wollte natürlich auch die Stadt Salzburg erkunden und habe direkt eine Wanderung im Stadtwald unternommen. Nur ein paar hundert Meter Luftlinie vom Zentrum entfernt weiden hier sogar Kühe. Der Kunst- und Kulturliebhaber in mir wollte die Skulpturen und schöne Architektur besichtigen, deswegen habe ich an den Tagen Spaziergänge durch die Innenstadt gemacht. Mir blieb dabei ganz oft der Atem weg. Schöne Parks und Grünanlagen gibt es über das ganze Stadtgebiet verteilt und hier kann man sich wunderbar entspannen, wenn man auf einer Bank die Schönheit gezüchteter und wilder Pflanzen betrachtet. Wer etwas außerhalb von der Stadt ein Hotel bucht, ist meistens schon mitten im Grünen zuhause. Von den schönsten österreichischen Spezialitäten über beste Wellnessangebote und einem hervorragenden Service kann man sich hier wieder fit machen, für einen neuen Tag voller Erlebnisse und Urlaubshighlights in Salzburg. Ein perfekt ausgewähltes Hotel in Salzburg macht den Aufenthalt natürlich noch um einen Tick schöner.

Salzburg – eine Reise in Barock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.