Bei dem Gedanken an Rügen denken viele auch gleichzeitig an die beschauliche Stadt Stralsund. Sie wird auch das „Tor zu Rügen“ genannt und liegt direkt an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Auf dem Weg zur beliebten Urlaubsinsel fahren viele an der schönen Stadt vorbei, ohne sie näher zu besichtigen. Dabei hat Stralsund einiges zu bieten und verdient es daher, sie einmal genauer zu betrachten.

Urlaub direkt in Stralsund

Man muss nicht unbedingt auf der Insel Rügen urlauben. In Stralsund gibt es schöne Ferienwohnungen und Hotels, die sich für einen Urlaub anbieten. Wer etwas mehr Platz bevorzugt und am Abend gemütlich auf der Couch den Tag ausklingen lässt, sollte sich für eine Ferienwohnung Stralsund entscheiden. Ferienwohnungen und Apartments haben zudem meist eine Küchenzeile, dann kann man sich auch selbst mal eine Kleinigkeit kochen. Von Stralsund aus ist man schnell am Strand und man kann Ausflüge auf dem Festland oder auch auf die Insel Rügen unternehmen. Was es Stralsund und Umgebung für Ausflugsziele gibt, die einen Besuch wert sind, lesen Sie hier:

Die Altstadt von Stralsund besichtigen

Beim Schlendern durch die die kleinen, engen Gassen des Stadtkerns fallen die alten gotischen und barocken Giebelformen der stattlichen Bürgerhäuser ins Auge. Sie sind ein Reliquium vergangener Tage, als die Stadt im 14. Jahrhundert noch zu den einflussreichsten Städten des Ostseeraums zählten. Gut zu wissen: Seit 2002 zählt die Altstadt von Stralsund zusammen mit Weimar zum UNESCO-Weltkulturerbe. Dort lässt sich viel entdecken, wie zum Beispiel:

  • das Heiliggeistkloster
  • das eindrucksvolle Rathaus
  • das St.-Johanniskloster
  • die Stadtmauer und Vieles mehr…

Am besten erkundet man die Altstadt zu Fuß. So hat man genug Zeit, sich alles in Ruhe anzusehen und durch kleine Gassen auch zu den versteckten Ecken der Stadt zu gelangen. Dort findet man auch viele süße Cafés, die zu einer kurzen Pause einladen.

Das Rathaus in Stralsund mit seiner Prunkfassade.
Rathaus Stralsund – Bild von BelaBela auf Pixabay

Das Hafengelände Stralsund mit Ozeanum und Gorch Fock

Direkt am Hafen befindet sich das Naturkundemuseum Ozeanum, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Mit seinem futuristischen Design ist es dort leicht zu finden und lehrt seinen Besuchern auf interessante Art und Weise alles Wissenswerte über den Lebensraum Meer. Neben einer tollen Ausstellung befinden sich riesige Aquarien darin, in denen man die verschiedensten Meeresbewohner bewundern kann. Besonders für Kinder gibt es hier immer etwas zu entdecken, da speziell für sie Spiel- und Erlebnisstationen eingerichtet wurden, bei denen sie ihrem Forscherdrang nachkommen können.

Ein weißes Segelschiff mit 3 hohen Masten.
Segelschiff Gorch Fock – Bild von Pixaline auf Pixabay

Neben dem Museum kann der Hafen mit noch einer weiteren Attraktion aufwarten. Neben alten Fischerbooten, kleinen Yachten und Fähren befindet sich die bekannte Groch Fock, die von allen anderen Schiffen absticht. Es handelt sich dabei um das Original des 1945 versunkenen Segelschiffes. Nachdem das Schiff wieder gehoben wurde, kann es heute in Stralsund von Interessierten besichtigt werden.

Tagesausflug nach Hiddensee

Wer Autos, Staus und Alltag einmal entfliehen will, der kann ab Stralsund eine Fähre oder das Wassertaxi nehmen und zur autofreien Insel Hiddensee übersetzen. Sie gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und bietet wunderschöne Landschaften und malerische Küsten. Zu entdecken gibt es den Leuchtturm am Dornbusch, ein Fischereimuseum, das Leuchtfeuer Gellen oder auch ein Heimatmuseum. Wer die regionale Küche einmal probieren möchte, der hat dazu in den vielen Restaurants und Gaststätten die Möglichkeit dazu.

Ein weißer Leuchtturm auf einem Hügel, umgeben von Sträuchern und Wiesen.
Leuchtturm am Dornbusch Insel Hiddensee – Bild von Edward Köhler auf Pixabay

Ein Besuch auf der Insel Rügen

Ob per Auto, Zug oder Fähre – die beliebte Urlaubsinsel Rügen lässt sich ab Stralsund ganz leicht erreichen. Besonders für Aktivurlauber ist die größte Insel Deutschlands ein beliebtes Ausflugsziel. Hohe Kreidefelsen, große Buchenwälder und der Nationalpark Jasmund locken aber auch viele Naturliebhaber an.

Wer demnächst einen Urlaub an der Ostküste plant, der sollte das kleine Städtchen Stralsund also unbedingt auf seinem Plan haben.

Ausflugsziele in Stralsund und Umgebung meine Tipps
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.