Die Kleinstadt Seevetal eignet sich gut als Ausgangspunkt, um verschiedene Ausflüge in die Lüneburger Heide zu unternehmen. Seevetal liegt am Autobahnkreuz A1 – A7 und A1 und A39 und ist deshalb mit dem Auto sehr gut zu erreichen. Wegen der Nähe zu Hamburg wäre auch ein Trip nach Hamburg kein Problem. Vom Seevetal kann man gut mit der Bahn nach Hamburg anreisen und Sie ersparen sich dadurch die Parkplatzsuche und hohe Parkkosten.

Mein Hoteltipp zu Seevetal – Das Hotel Linde

Wer im Hotel zur Linde in Hittfeld im schönen Seevetal Station macht, der hat die Qual der Wahl. Nicht nur zwischen 4 Kategorien von gemütlichen Zimmern und den vielen tollen Gerichten auf der Speisekarte des Hotelrestaurants. Er kann auch zwischen unendlich vielen Sehenswürdigkeiten der Umgebung auswählen. Auf der einen Seite liegt Hamburg, das Tor zur Welt praktisch vor der Haustür, auf der anderen aber auch die malerische Lüneburger Heide mit ihren weiten Sandheide-Flächen, den urigen Dörfern und malerischen Städten. Es gibt viel zu erleben in der Region, Naturliebhaber und Wanderlustige kommen genauso auf ihre Kosten, wie die Fans der Fernsehserie „Rote Rosen“ oder besonders an der Geschichte interessierte Menschen. Preise und Detailinfos zum Hotel finden Sie auf der Hoteleigenen Homepage www.linde-hittfeld.de.

3 Tipps von mir für Ausflüge in die Lüneburger Heide

Die historische Stadt Lüneburg

Etwa 30 Kilometer sind es vom Hotel in die historische Salzstadt Lüneburg, die der Heide ihren Namen gab. Lüneburg ist eine uralte Stadt, die früher einmal über großen Reichtum verfügte. Die Altstadt ist eine der am besten erhaltenen und schönsten Norddeutschlands, besonders das historische Wasserviertel und der Stintmarkt sehr sehenswert. Aber man kann hier auch sehr schön shoppen und in einem der vielen Restaurants außergewöhnlich gut essen. Freunde der täglichen ARD-Serie, die in Lüneburg spielt, haben bei speziellen Führungen die Möglichkeit, die Original-Drehorte zu besichtigen.

Altstadt Gebäude von Lüneburg

Der Wildpark Lüneburger Heide

Etwa ebenso weit ist es zum Wildpark Lüneburger Heide in Nindorf-Hanstedt. Er zählt mit über 1000 Tieren zu den großen deutschen Tiergärten und als einer der artenreichsten Europas. Hauptsächlich leben hier Tiere, die früher in der Region zu Hause waren, vom Adler über Luchse und Wisente bis zu den Wölfen. Highlights des Parkes sind die mehrmals täglich aufgeführte Greifvogel-Flugshow und der große Streichelzoo für die jüngsten Besucher.

Gemeinde Undeloh

Das mitten im Herzen des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide liegende Undeloh ist Ausgangspunkt das Kennenlernen der einzigartigen Heidelandschaft. Die Gemeinde liegt mitten in der größten zusammenhängenden Heidefläche Mitteleuropas. Von hier aus kann man mit der Kutsche oder dem Fahrrad weit in die Heide hineingelangen, wo kein Auto mehr hin darf. Die landschaftliche Vielfalt mit den ihrer Weite, den freien Hügelrücken, den Moorflächen, den Säulen-Wachholdern, Bachläufen und Wäldern ist besonders während der Heideblüte, aber auch zu anderen Jahreszeiten ein wunderschönes Erlebnis.

Vom Seevetal Ausflüge in die Lüneburger Heide unternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.