Aktiv in den Sommer beim Urlaub in Kärnten

Das Wandern in der Natur erhält in Kärnten eine neue Prägung. Auf zahlreichen Kilometern erwarten den Besucher markierte und gepflegte Wanderwege. Entdecken Sie kristallklare Seen, Almwiesen und die typische Hügellandschaft der Kärntner Nockberge. Weitere Informationen sind unter Eschenhof.at erhältlich.

Wellness im Luxus Thermal Römerbad

Alpine Wellness wird im Thermal Römerbad großgeschrieben. Hallen mit edlen Natursteinböden und stilvollen Torbögen bieten einen Hauch von Luxus. Die Anlage besitzt Anmut und Stille. Revitalisierende Aufenthalte in der finnischen Sauna und erholsame Bäder im Thermalwasser zeigen ihre gesundheitsfördernde Wirkung. Die Bergkräuter werden individuell auf den Hauttyp abgestimmt und spenden reichlich Pflege. Hand- oder Fußmassagen erhöhen das Wohlbefinden. Viele Liegebereiche sind terrassenförmig der Bergwelt zugewandt. Auf drei Ebenen gibt es Wellness der Extraklasse.

Klangschalenbehandlung im Wellnesshotel Eschenhof in Kärnten

Die gesunde Küche im Hotel Eschenhof verwendet Bio-Nahrungsmittel aus der Natur. Alles gestaltet sich im Eschenhof ökologisch einwandfrei vom Essen bis zum Wohnen. Besondere Urlaubsfreuden können mit den Kindern geteilt werden. Zusätzliche Informationen gibt es auf der Webseite: Eschenhof.at.

Traditionelle Landeshauptstadt Klagenfurt

Die Stadt ist mit etwa 100000 Einwohnern die Landeshauptstadt von Kärnten. Die historische Altstadt ist ein absolutes Glanzstück. Interessierte können die 800 Jahre alte Geschichte beim Wandern in der Altstadt entdecken. Der schlichte Bau der Hallenkirche des Klagenfurter Doms aus dem 16. Jahrhundert wird durch umliegende Bauten verdeckt. Am Domplatz kann der Besucher einen Blick auf die Westfassade mit dem Turm werfen. Auf beiden Seiten wurde ein Gebäude angebaut, in denen sich ein Diözesanmuseum befindet. Im Arkadenbereich stehen barocke Skulpturen des Venezianers Francesco Robba aus Sandstein. Bekannt ist der Lindwurmbrunnen am neuen Platz. Eine gute Aussichtswarte ist der Stadtpfarrturm aus dem 17. Jahrhundert. Klagenfurt besitzt auch zwei evangelische Kirchen. Es ist die Johanneskirche am Lendkanal und die Christuskirche im Osten der Stadt.

Das Kärntner Landesmuseum Rudolfinum ist das größte Museum der Stadt. Die Ausstellung zeigt balancierend archäologische Funde, Kunstgegenstände und Mineralien. Das Stadttheater Klagenfurt setzt nicht nur auf bewährte Bühnenklassiker, sondern bringt auch zahlreiche Ur- und Erstaufführungen. Mit der Alpen-Adria-Universität ist Klagenfurt der südlichste deutschsprachige Hochschulort. Die „Rose vom Wörthersee” prägt sich beim Betrachter unwiderruflich in die Erinnerung ein. Die historische Altstadt Klagenfurts ist nur etwa fünf Kilometer vom Wörthersee entfernt. Das Wandern am Lendkanal führt zum See.

Grenzenlose Freiheit am Wörthersee

Der Wörthersee liegt auf 450 Meter Seehöhe im Dreiländereck von Österreich, Italien und Slowenien. Viel besungen liegt er eingebettet in einer Bergwelt von Hügeln. Das mediterrannahe Klima und die heiter südliche Atmosphäre verschaffen dem See einen spritzigen Ruf in den Sommermonaten. Die Badetemperaturen erreichen bis zu 27 °C. Segeln, Wasserskifahren oder Tauchen sind nur wenige Arten der zahlreich möglichen Aktivitäten. Die Ausrüstung gibt es vor Ort. Der See ist überaus fischreich und wird von kleinen Bächen gespeist. Entlang des Wörthersees befinden sich Landschaftsschutzgebiete. Der See ist die Heimat zahlreicher Wasser- und Zugvögel. Um die Schönheit hautnah erleben zu können, eignet sich eine Bootstour hervorragend. Der bemerkenswerte Ausblick auf den See entschädigt für den beschwerlichen Aufstieg zu den umliegenden Bergen, wie beispielsweise der Aussichtsturm des Pyramidenkogels. Er liegt südlich vom See in den Gurktaler Alpen. Es gibt unberührte Naturlandschaften zu entdecken. Der Wörthersee bietet Ruhe und Erholung für jedes Alter.

Einzigartiges Wandergebiet Nockberge

In Kärnten befinden sich beliebte Pfade verschiedener Höhenlagen in Gebirgs- und Seenlandschaften. Die Nockberge gehören zu der ältesten Gebirgsformation Europas. Murmeltiere, Gams- und Steinböcke fanden hier eine natürliche Heimat. Der Wanderer ist von den leuchtenden Farben der Alpenrose beeindruckt. Die Wurzeln der echten Speik, welche hier vorkommen, enthalten viel ätherisches Baldrianöl. Das Wandern entlang der Nock / Art Route bedeutet ein entspanntes Wandern auf den Wegen im Kirchheimer Tal und im Biosphärenpark Nockberge.

Paar verbringt den Urlaub mit dem Hund in Kärnten

Das Hotel Bad Kleinkirchheim ist eine gute Ausgangsbasis. Die Spaziergänge können in der Kurortnähe beginnen. Hier gibt es keine nennenswerten Steigungen. Doch gilt es auch, anspruchsvolle Touren zwischen den Berggipfeln zu meistern. Es lassen sich gezielt Wanderungen auf Nock / Art Wegen mit den Etappen des Weitwanderweges Alpe Adria Trail kombinieren. Entlang der Wege setzen Arbeiten von international anerkannten Künstlern markante Impulse in der Natur. Das erweckt erweiterte Perspektiven beim Betrachter und inspiriert gleichzeitig zu neuem Denken. Zwischen dem Badeparadies der Seen Kärntens und dem Alpen-Hauptkamm erstreckt sich ein romantisches Wanderparadies. Der Biosphärenpark Nockberge zählt zu den bemerkenswerten Wandergebieten in Kärnten.
Gemütliche Ortsrundwege, Wanderungen zu Almhütten oder Bergtouren auf dem Rosennock bereichern einen Urlaub. Im Biosphärenpark Nockberge wird das Wandern zum Erlebnis. Die Nockberge sind damit ein Geheimtipp. Mit dem Hotel Bad Kleinkirchheim ist der Ort bestens auf Erholung suchende Gäste gerüstet.

Urlaub im Seenparadies
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.