Wer sich und seinem Partner ein romantisches Wochenende inklusive Wellness, Entspannung und Gaumenfreuden bescheren möchte, der sollte sich schleunigst nach Niederösterreich aufmachen, genauer gesagt ins Mostviertel. Dort hat sich ein Hotel einen Namen gemacht, das sich auf Pärchen und romantische Aufenthalte spezialisiert hat – das Relax Resort Kothmühle (Kothmühle.at). Das Vier-Sterne-Haus glänzt nicht nur mit stilvoller, eleganter Ausstattung und einem großzügig angelegten Wellnessbereich. Auch die qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass der Aufenthalt so angenehm wie möglich gestaltet wird und den Gästen die Wünsche von den Augen abgelesen werden.

Der Wellness-Bereich der Kothmühle ist in Anlehnung an das Mostviertel benannt worden und trägt den Namen „Most Relaxed“. Für Wasserratten gibt es einen Indoor-Pool mit Massagedüsen und einen Naturbadeteich im Außenbereich. Für die ganz sportlichen stehen natürlich Fitnessgeräte zur Verfügung, nach dem Training kann man sich bei einer Massage oder einer Beauty-Anwendung noch einmal die nötige Dosis Entspannung holen. Wer gerne sauniert, der findet in der Kothmühle ein breites Angebot vor. In einer traditionellen Lärchenhütte ist die Mühlen-Saune untergebracht. Für Abwechslung sorgen die Mostviertler Bio-Sauna und ein eigenes Sole-Dampfbad sowie eine Infrarot-Kabine.

Auch für alle, die ihre Zeit gerne an der frischen Luft inmitten grüner Natur verbringen, hat das Relax Resort Kothmühle einiges im Angebot. Durch seine Lage bieten sich vor allem Wander- und Radtouren an, die durch die wunderschöne Mostviertler Landschaft führen. Dabei gibt es natürlich für die gemütliche Einsteiger-Runde bis zum Weitwanderweg für jeden Anspruch die richtige Tour. Auch Mountainbiker kommen in der Region um die Kothmühle voll auf ihre Kosten. Ein besonderes Highlight ist aber ein Ausflug ins Mendlingtal. In der wildromantischen Schlucht kann man die letzte funktionsfähige Holztrift-Anlage Mitteleuropas bewundern. Hier wurden einst mächtige Holzstämme durch die Kraft des Wassers befördert. In den Sommermonaten gibt es nach wie vor die Möglichkeit, dieses Schauspiel zu verfolgen, und zwar beim Schautriften, das an bestimmten Terminen stattfindet. Der Wanderweg beginnt in Lassing, wo am Eingang in das Mendlingtal das Schmiedegesellenhaus steht. Dort kann man sich auch heute noch ein Bild vom Leben der Schmiedegesellen vor hunderten von Jahren machen. Dann zieht sich der Weg durch das Tal entlang der Triftanlage und des Mendlingbaches. Es gilt mehrere Engstellen über Brücken und Triftwege zu überwinden. An einer Klause, die zum Aufstauen des Baches dient, führt der Weg schließlich vorbei zu einer großen Quelle, an der eine noch funktionierende Mühle steht. Wer sich nach diesem Stück der Wanderung stärken möchte, kann dies im Hammerherrenhaus tun. Der Wanderweg ist eingebettet in eine wunderschöne Landschaft und für jedermann zu bewältigen.

Nach einem ausgiebigen Ausflugs- oder Wellnessprogramm hat man sich am Abend natürlich ein exquisites Abendmahl verdient. Und genau dieses wird einem im Relax Resort Kothmühle auch serviert. In der Küche setzt man ganz bewusst auf regionale und saisonale Produkte, um den Gästen das Mostviertel auch kulinarisch näher zu bringen. So stehen auch Spezialitäten aus der Region auf dem Speisezettel. Erntefrische und hochwertige Lebensmittel werden zu einem fünf-Gänge-Genuss verarbeitet. Und bevor man am Morgen in den Tag startet, kann man sich am reichhaltigen Frühstücksbuffet stärken und Kraft für den bevorstehenden Tag holen. Weitere Infos findet man im Internet unter Kothmuehle.at.

Urlaub im Mostviertel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.