Baden-Württemberg eignet sich wie nur wenig andere Bundesländer in Deutschland für einen Urlaub mit dem Fahrrad optimal. Es gibt verschiedene gute Möglichkeiten einen Fahrradurlaub zu planen und zu gestalten. Man kann Tages- oder auch mehrwöchige Touren unternehmen. Es gibt viele verschiedene interessante und sehenswerte Ziele. Es gibt einige attraktive und interessante Wege auf denen man fahren kann. Die Radwanderwege zählen zu den bekanntesten Radwanderwegen in Deutschland. Die Radwege sind sehr gut ausgeschildert. Es gibt auch gute Routenplaner und Karten zu kaufen. Teilweise gibt es mittlerweile auch im Internet gute Angebote, um eine Radtour zu planen. Wer das nicht selber planen möchte, kann alternativ auch eine Radrundreise über einen Reiseveranstalter buchen.

Ein Paar sitzt auf einer Bank am Bodensee und beobachtet den Sonnenuntergang.
Bodensee Sonnenuntergang – Bild von Michael Schwarzenberger auf Pixabay

Einer der bekanntesten Radwege Europas, befindet sich in Baden-Württemberg

Der Bodensee-Radweg ist einer der bekanntesten Radwege in Europa. Der Radweg verläuft um den gesamten Bodensee. Man kann ihn gut durch die Benutzung der Fähre abkürzen. Der Radweg ist größtenteils flach und hügelig. Außerdem kommt man bei einer Tour durch Städte wie z.B. Konstanz, Friedrichshafen und Bregenz. Es gibt auch einige bekannte Sehenswürdigkeiten wie z.B. das Schloss in Salem, das Zeppelin-Museum in Friedrichshafen und die Insel Mainau. Am Bodensee gibt es schöne und blühende Landschaften. Es gibt auch viele gute Übernachtungsmöglichkeiten, welche Sie über unser Reisebüro reservieren können. Man kann aber auch bei gutem Wetter an einem Strand oder auf einem Campingplatz mit Schlafsack übernachten.

Radfahrer auf einen Radweg, wobei links vom Weg ein Wald ist und rechts eine Wiese.
Bild von Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay

Mit der richtigen Ausrüstung an den Start gehen

Wer eine komplette Rundreise mit dem Rad machen möchte, sollte sich gut ausrüsten. Mittlerweile werden auch viele Räder über den Fahrrad Versandhandel verkauft, wobei die Beratung beim Kauf wegfällt. Deshalb sollten Sie bei Onlinekauf gut recherchieren, ob es sich um ein verlässliches Fahrrad bzw. Marke handelt. Meist gibt es dazu genau Erfahrung im Internet zu finden. Wer handwerklich etwas geschickt es sollte Folgendes bei einer Fahrradtour dabei haben, um kleinere Reparaturen vornehmen zu können:

  • Flickzeug
  • Ersatzschlauch
  • Reifenheber für den Schlauchwechsel
  • Schraubenschlüssel oder Inbus, je nach Fahrrad
  • Luftpumpe

Ein weiterer schöner Radweg in Baden-Württemberg

Der Südschwarzwald-Radweg ist ein anderer bekannter Radweg. Er verläuft rund um den Naturpark Südschwarzwald. Im Gegensatz zum Bodensee ist das Terrain hier deutlich bergiger. Der Radweg beginnt in Hinterzarten. Man kommt durch Städte wie z.B. Titisee, Freiburg, Lörrach und Basel. Im Dreiländereck kommt man durch die Schweiz, Frankreich und Deutschland. Es gibt aber auch unbekanntere Gegenden in denen man gute und spannende Touren machen kann. So gibt es im Odenwald gute Möglichkeiten für Radrundreisen in einsamen und ruhigen Gebieten. Bei Schwäbisch Gmünd kann man sich auf die Spuren der Römer begeben. Hier verlief der obergermanisch-rätische Limes der römischen Besatzungsmacht. Es gibt viele Fundstücke und Nachbauten. Diese sind in der Natur ausgestellt und lassen sich gut über die Radwege erreichen. Das Terrain ist auf der Schwäbischen Alb etwas bergiger.

Eine weitere Besonderheit sind die Themenradwege. Diese führen zu bekannten literarischen Orten und Museen. Es gibt mittlerweile auch in ganz Baden-Württemberg Fahrrad-Motels in denen man eine günstige Übernachtungsmöglichkeit finden kann.

Radrundreise in Baden-Württemberg
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.