Eine Reise in fremde Kulturen kann wie eine Erfrischungskur wirken. Die neuen Eindrücke der kulturellen Welten erweitern den Horizont und lassen den Alltag in weite Ferne rücken. Doch welche Ziele lohnen sich besonders? Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist das Reisen zwar nicht ratsam, aber die Zeit nach der Krise wird kommen und damit auch die Gelegenheit für unvergessliche Abenteuer. Wir haben fünf Reiseziele arrangiert, die pure Vielfalt mit sich bringen und reichlich Vorfreude versprechen.

Kapstadt bei schönem Wetter vom Flugzeug aus fotografiert.

1. Kapstadt

Reisende, die sich ein Ziel voller Energie mit faszinierenden Naturlandschaften wünschen, sind mit Kapstadt bestens beraten. Nicht nur der eindrucksvolle Tafelberg lockt. Unter anderem gehören das Kap der Guten Hoffnung, die Gartenroute und Stellenbosch – eine Universitätsstadt mit sagenhafter Weinregion in der südafrikanischen Provinz Westkap – zu den beliebten Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Nicht zu vergessen das Gebiet der Cederberge: Das Areal ist etwa 71.000 Hektar groß und von rauem Gebirge sowie der seltenen Clanwilliam-Zeder geprägt. „1973 wurden die Cedarberge als Wilderness Area proklamiert und haben damit den höchsten Status des Naturschutzes erhalten“, heißt es beim Reiseführer zur populären Hafenstadt unter kapstadt.de.

2. Dubai

Dubai ist eine Stadt voller Luxus und Superlativen. Die Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und Hauptstadt des Emirats Dubai liegt an der Küste des Persischen Golfs. Über drei Millionen Menschen sind hier zuhause. Die Skyline ist eine Augenweide und insbesondere bei Nacht ein Erlebnis. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen das World Trade Centre, Burj Khalifa, Palm Jumeirah und die fantastischen Wasserspiele auf dem Burj Khalifa See ­– die Dubai Fountain.

Dubai ist jedoch nicht nur bekannt für seine Architektur und spektakulären Shows, sondern auch für verrückte Gegensätze. „Als Urlauber können Sie Ihre Vormittage am Jumeirah Public Beach verbringen und am Nachmittag in der Mall of Emirates in einer Halle Skifahren“, erklärt die Redaktion von dubaiurlaub.net – dem Reisemagazin zur größten Stadt der VAE. Darüber hinaus wird ein Abstecher in das Bastakiya Quarter empfohlen, das historische Viertel von Dubai. „Das charmante kleine Viertel beherbergt zahlreiche beliebte Straßencafés, wie das Arabian Tea House“, so die Empfehlung. Auch die lokal ansässigen Kunstgalerien seien einen Besuch wert.

Nachtaufnahme der beleuchtete Skyline von Dubai.

3. Bali

Diejenigen, die noch nie in Südostasien waren, finden mit Bali einen wunderbaren Einstieg. Die Insel in Indonesien ist reich an Kultur, Natur und Genuss. Die Einheimischen sind überaus hilfsbereit und freundlich. Das Essen ist hervorragend und die Landschaft sagenhaft. Reisfelder und traumhafte Strände warten darauf, erkundet zu werden. Wer jedoch nicht an einem Strand verweilen will, sollte keine Scheu vor dem Fahren mit Roller haben. Ohne Fahrzeug wird es vor Ort schwierig von A nach B zu gelangen. Zweiräder sind für viele ideal, aber längst nicht jedermanns Sache. Dessen sollten sich Touristen bewusst sein.

Zu den Top-Sehenswürdigkeiten auf Bali zählen:

  • Ubud
  • Reisterrassen von Tengalalang
  • Semarapura
  • Pura Besakih Tempel
  • Pura Tanah Lot
  • Tempelanlage Lempuyang-Luhur-Tempel
  • Klungkung
  • Gili Inseln (für Taucher und Schnorchler)

Ein vietnamesisches Landschaftsbild

4. Sri Lanka

Sri Lanka, gern als die Perle des Indischen Ozeans bezeichnet, steckt voller Überraschungen ­– langweilig wird es hier nie. Zumindest nicht während einer Fernreise von rund drei Wochen. Diese Zeit sollten Touristen einplanen, die möglichst viel von der Inselnation sehen möchten. Wilde Tiere, exotische Sandstrände und beeindruckende Panoramen machen den Aufenthalt zu einem großartigen Abenteuer. Ein Besuch in mindestens einem der Nationalparks darf auf der Route keinesfalls fehlen.

Tipp: Auf Sri Lanka lassen sich Tuk Tuks (Autorikscha) mieten, um damit einen Großteil der Insel unabhängig von öffentlichen Verkehrsmitteln zu entdecken.

Sigiriya, ein großer Felsen, was einst eine Festung war.

5. Thailand

Auch Thailand begeistert mit seiner Kultur, seinen Städten und Naturlandschaften. An Postkartenmotiven mangelt es keineswegs. Stattdessen werden Urlauber reich beschenkt mit einzigartigen Orten und unvergesslichen Eindrücken. Insbesondere die Inselwelt Thailands belebt den Tourismus vor Ort. Aber auch die mächtigen Tempel, Urwälder und Berge. Während sich der Norden Thailands durch ein mildes Klima auszeichnet und Besucher mit viel Grün sowie der beliebten Stadt Chiang Mai empfängt, lässt der Golf von Thailand in Sachen Exotik keine Wünsche offen.

Vier kleine Buddha Statuen.

An der Ostküste lohnt sich ein Aufenthalt auf Koh Chang, Koh Mak und Koh Kood. An der Westküste gehören Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan zu den gefragtesten Reisezielen. Allerdings sind viele der Hotspots an der Westküste relativ überlaufen und stark vom Tourismus geprägt. Reisende, die es weniger voll mögen, sind mit abgelegenen Inseln wie Koh Kood besser beraten. Stadtliebhaber sollten nicht ohne einige Tage in Bangkok abreisen. Die Hauptstadt gilt als Schmelztiegel der kulturellen und kulinarischen Vielfalt.

Details rund um Thailand lassen sich dem Reiseblog faszination-suedostasien.de entnehmen.

Fotografien 1 bis 5 von pixabay.com: sharonang, Pexels, sasint, Poswiecie, matt_vivier11

Inspirationen bei Fernweh: 5 Fernreiseziele von Kapstadt bis Thailand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.